Fit durch den Rest-Winter

28. Februar 2013

Wenn die Tage etwas länger werden und ab und zu am Tage die Sonne rauskommt, freuen wir uns auf den Frühling. Aber noch ist es nicht soweit. Noch haben wir Temparaturen unter null und es schneit gelegentlich. Wie kommen sie fit durch diese letzten Wintertage? Ganz wichtig ist es sich weiterhin mit der richtigen Kleidung gegen die Kälte zu schützen und nicht gleich bei einem wärmeren Tag in Euphorie zu verfallen und die Winterklamotten abzulegen. Wer sich noch nicht gegen Grippe geimpft hat, braucht das auch nur nachzuholen, wenn plötzlich eine Grippewelle auftaucht. Ansonsten lässt man sich im Oktober/ November impfen. Wichtig sind ausreichend Vitamine. Vitamin C und Zink sind die richtigen Mittel um sich gestärkt vom Winter zu verabschieden. Essen Sie ausreichend Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sind die richtigen Nahrungsmittel zur Stärkung ihrer Abwehrkräfte. Der Spruch: An apple a day keeps the doctor away, zählt besonders in der kalten Jahreszeit. Verzichten Sie auf Alkohol. Alkohol lähmt die Abwehrkräfte und ist darum Kontraproduktiv um fir durch den Restwinter zu kommen. Wichtig ist viel Bewegung. “Raus zum Sport” heißt hier das Motto.Laufen ist eine gute Maßnahme, die das Abwehrsystem stärkt. Der Körper hat in den kalten Monaten fett angesetzt, das gilt es zu verlieren. Bei einem Spaziergang sollten Sie tief durchatmen, denn frische Luft erneuert die Energiezellen. Licht und Frischeluft sind besondere Energiespender und Sie sollten sich jeden Tag ausreichend davon gönnen. Saunagänge, heiß und kalt beugen Erkältungen vor und das Immunsystem wird geschützt.Der Körper wird stark und baut Abwehrkräfte auf.

Gesund werden ohne das Haus zu verlassen

01. August 2012

Die Welt wird immer moderner und immer schnelllebiger und das Internet bietet von Tag zu Tag neue Möglichkeiten. In der Vergangenheit ist es Gang und Gebe gewesen, dass man bei Krankheit nach dem Arztbesuch einen müßigen Gang zur Apotheke in Kauf nehmen musste, um die Medikamente zu erhalten. Doch nicht immer benötigt man ein Rezept für die verschiedenen Medikamente, um sich gesund zu pflegen. Eine einfache Erkältung zum Beispiel muss nicht zwingend von einem Arzt behandelt werden, der einem maximal viel Ruhe verschreiben würde. Die Apotheken bieten einem hierzu die verschiedensten Mittelchen, um schnell wieder fit zu werden und sich wohl zu fühlen. Egal ob es sich dabei um ein Erkältungsbad, Vitamine oder ein wohltuenden Tee handelt, man kommt auch ohne Arzt bei solchen Kleinigkeiten gut klar. Doch wie man es gewohnt ist, fühlt man sich nicht wirklich in der Lage das Haus zu verlassen. So kann der Gang zur Apotheke recht mühsam werden. Dank des Internets ist das allerdings nicht mehr notwendig, da dort inzwischen viele Versandapotheken anzutreffen sind. So kann man sich schnell und einfach zuhause gesund pflegen. Weiterlesen »

Homöopathie – Der Trend geht hin zu Alternativmedizin

27. Juni 2012

Homöopathische Arzneimittel – Die kleine Hausapotheke

Das Naturheilverfahren erfreut sich immer größerer Beliebtheit und dadurch steigt auch die Nachfrage an Homöopathen und homöopathischen Arzneimitteln stetig an. Die Arzneipalette in der Homöopathie ist vielfältig, derzeit gibt es über 250 unterschiedliche Mittel. Da diese nicht immer ganz kostengünstig sind, eignet es sich besonders gut die Homöopathika in Versandapotheken, wie der Fastmed.de Internetapotheke zu kaufen. Hier sind sie oftmals günstiger als in herkömmlichen Apotheken. Richtig angewendet führt die Homöopathie zu keinerlei Nebenwirkungen. Sinnvoll ist es, wenn man die wichtigsten Mittel bereits vor Erkrankung zu Hause zu haben, denn so können sie direkt ab den ersten Symptomen behandelt werden. Es gibt bereist fertig zusammengestellte Hausapotheken mit den am weitesten verbreiteten homöopathischen Mitteln. Diese Standardhausapotheke enthält im Schnitt circa. 30 Mittel, mit denen man leichte Beschwerden und Erkrankungen sowie kleinere Notfälle und Verletzungen gut behandeln kann. Weiterlesen »

Urlaub im Ferienhaus

07. November 2011

Die Ferien in einem Ferienhaus zu verbringen bietet für den Urlauber eine ganze Reihe an Vorteilen. Der offensichtlichste Bonuspunkt ist natürlich der, dass man weniger Rücksicht auf andere Reisende nehmen muss. Während in einem Hotel darauf zu achten ist, dass andere Gäste nicht gestört werden, hat man ein Haus für sich allein. Hinzu kommt, dass bei solch einer Ferienwohnung oft auch ein eigenes Grundstück vorhanden ist. Gerade bei einem Urlaub mit kleinen Kindern kann dies von Vorteil sein.  Weiterlesen »

Sushi: ein gesundes und praktisches Essen

12. Oktober 2011

Asiatischen Essen liegt in Deutschland voll im Trend. Es gibt immer mehr Restaurants mit landestypischen Essen aus Indien, China, Thailand und Japan in den deutschen Städten. Die Landesküchen sind sehr unterschiedlich. In Indien kocht man mit vielen starken Gewürzen, wohin gegen in Thailand oft Kokosnussmilch verwendet wird. Das Essen ist oft scharf aber auf den deutschen Gaumen abgestimmt.
Weiterlesen »

Mit dem Magenballon schnell und einfach abnehmen?

01. September 2011

Viele übergewichtige Menschen haben schon endlos viele Diäten hinter sich, meist mit nur kurzfristigem Erfolg und oftmals mit dem gefürchteten Jojo-Effekt.

Viele spielen daher mit dem Gedanken, sich einen Magenballon einsetzen zu lassen. So soll man ja innerhalb von 6 Monaten bis zu 25 Kilogramm abnehmen können. Weiterlesen »

Abwechslung suchen – Erholung finden

23. August 2011

Immer größer wird die Zahl der Österreicher, die an psychischen Krankheiten leiden. Vielfach ist dies beruflich bedingt, denn ein großer Teil dieser Leute arbeitet mehr als fünfzig Stunden pro Woche. Dass dies irgendwann einmal die Gesundheit beeinträchtigt, ist fast vorprogrammiert. Denn der Mensch ist nicht geschaffen, um nur zu arbeiten. Er soll vielmehr arbeiten um zu leben und nicht umgekehrt.
Weiterlesen »

Top Figur mit Schlank im Schlaf

18. August 2011

Schlank im Schlaf essen ist kein Märchen sondern eine Diät die auf einer Insulin Kost ausgerichtet ist. Die Insulin Diät passt sich den Biorhythmus des Körpers an und lässt im Schlaf die Pfunde purzeln. Das optimale an der Diät ist, das alle Lebensmittel erlaubt sind. Nur kommt es drauf an, wann man welche Lebensmittel zu sich nehmen kann. Werden die Lebensmittel zu richtigen Zeit gegessen, wird während des Schlafes die Fettverbrennung aktiv. Kohlenhydrate und Eiweiß werden bei der Schlank im Schlaf Diät oft getrennt gegessen werden.

Weiterlesen »

Bei Haarausfall hilft nur die Änderung der Lebensumstände

04. Juli 2011

Haarausfall ist der Alptraum vieler Menschen, stehen gesunde, füllige Haare doch für Vitalität, Kraft und Jugend.

Gegen Hormone ist kein Kraut gewachsen
Bei einigen Männern gehört der Verlust der Haare fast schon zum Schicksal. Dabei brauchen sie sich nur ihre Väter anschauen, um zu wissen, welche Haarpracht ihren Kopf im Alter zieren wird. Beginnend mit den Geheimratsecken zieht sich der Ausfall der Haare im Laufe einiger Jahre über den Kopf. Zurück bleibt, sehr zum Verdruss, einzig ein Haarkranz. Gegen hormonell und genetisch bedingten Ausfall von Haaren ist kein Kraut gewachsen. Durch eine gesunde Lebensweise lässt dieser sich höchstens verlangsamen. Ganz eitlen, verzweifelten und deprimierten Männern hilft eine Hauttransplantation. Bei Frauen machen sich die Hormone besonders nach Schwangerschaft und Geburt bemerkbar. Weiterlesen »

Bewegungsmangel kann zu Diabetes führen

23. Juni 2011

Bewegungsmangel ist in unserer heutigen Zivilisationsgesellschaft weit verbreitet und hat dabei vielfältige Folgen und Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. Der Mensch ist für die Bewegung konstruiert und so führt Bewegungsarmut früher oder später zu gesundheitlichen Einschränkungen. Durch Bewegung werden funktionelle Organkapazitäten aufrechterhalten. Körperzellen und Organe, die Muskulatur, das Herz oder auch der Kreislauf verlieren an Leistungsfähigkeit, wenn sie nicht ausreichend gefordert werden. Und so steht heute zweifelsfrei fest, dass Bewegungsmangel einer der Hauptursachen für Übergewicht und für viele so genannte Zivilisationskrankheiten ist. Damit ist Bewegungsmangel auch ein Hauptfaktor für eine verkürzte Lebenserwartung. Freilich ist in der Bevölkerung der große Zusammenhang zwischen einer Vielzahl von Beschwerden, Krankheiten und Bewegungsmangel nicht immer bewusst. Hier ist noch unendlich viel Aufklärungsarbeit zu leisten.
Weiterlesen »